Tom Gavron

Die Musik von Tom Gavron lebt von der unwiderstehlichen Wirkung einer charismatischen Stimme und intelligentem Songwriting.

2006 gründete er seine erste Band „Tom Gavron and The Symphonics“, in der er seine Songs klassisch mittels Streicherarrangements aufführte. Musikalisch orientierte sich Tom stark an Filmmusik und Musical, wodurch seiner Musik eine fast narrative aber konzeptionelle Atmosphäre erhielt. Es erschienen die Alben „Peter goes to the moon“(2008) und „Happy“(2011).

Nach 2012 ist Tom Gavrons Welt immer noch ungewöhnlich, jedoch erscheinen die neuen Songs entschlossener und kompakter. Vereint mit dem Schlagzeuger Benjamin Anders, bewegt sich Tom weg von der klassischen Note hin zu poppigeren Klängen, setzt mehr auf pianistische Virtuosität, gepaart mit coolen Grooves.

„Packend, emotional und stimmgewaltig beschreiben Tom Gavron wohl passend, ein Künstler mit hohem Anspruch und viel Potential.“
CAZ, Dresden

„Es lohnt sich definitiv, in seine fantasievolle Bilderwelt hineinzutauchen.“
Melodie und Rhythmus

„Gavron und sein Ensemble zaubern in die Gesichter ihres Publikums Glückstränen.“
Dresdner Nachrichten

Tom Gavron, Singer Songwriter, studierte Gesang (Jazz, Pop) an den Musikhochschulen Köln und Dresden. Tom erteilt Workshops in Songwriting, arbeitet als Solopianist und Jazzsänger, ist Gesangscoach und unterrichtet Klavier.